Draußen im Frühling

Ralf, Melli und ich haben das schöne Sonnenwetter genutzt und haben uns nach draußen gewagt. Nachdem wir sehr viel in letzter Zeit im Studio waren und drinnen fotografiert haben wollten wir nach draußen, in den Schatten, in die Sonne. Dabei fällt einem sofort auf: die Sonne ist echt hell. Im Studio waren wir bei einer Belichtungszeit von ca. 1/125, draußen haben wir zum Teil mit 1/4000 fotografiert. Es war hell, es war warm, es hat gewindet, wir hatten eine tolle Location und wir hatten Melli:)
Es hat richtig Spaß gemacht und dabei sind ein paar richtig tolle Bilder raus gekommen!
Das obligatorische Bild von Ralf beim fotografieren darf übrigens auch nicht fehlen 😉

Frühlingserwachen

Schon das dritte Shooting mit Karo, mit ihr wird es aber auch nie langweilig 😉 Diesmal waren Jenny und Jasmin ebenfalls mit dabei und wir haben uns ein bisschen ins Freie gewagt. Der Frühling beginnt und mit ihm kommen die Fotos in einer grünen Umgebung.

Das Shooting war mal wieder unglaublich lustig und hat einen Riesen Spaß gemacht! Danke an euch drei dafür!

Auch bei diesem Shooting war Ralf mit dabei:)

Fotoworkshop selfmade

Nach unserem Workshop bei Roland im Januar sind Jörg, Ralf und ich auf die Idee gekommen so etwas mal selbst zu veranstalten. Kurzerhand ging es auf die Suche nach einem Modell und Ralf hat dann den Kontakt zu einem Modell hergestellt.

Am letzten Sonntag war dann die Vorbereitung vorbei und es ging wieder ans Fotografieren. Die Ergebnisse findet ihr in der Galerie. Ein paar Einstellungen und Bildideen haben wir aus vergangenen Shoppings übernommen, aber wir haben auch experimentiert. Es hat sich mal wieder gezeigt jeder Mensch und jede Situation ist eine neue und selbst wenn das Licht und die Kamera gleich bleiben, so kommt doch jedes mal ein neues Bild heraus. Es hat wieder richtig viel Spaß gemacht mit euch!

Natürlich dürfen auch Jörg und Ralf in der Galerie nicht fehlen. Auch dieses Mal konnte ich Ralf wieder beim Bilder zeigen einfangen, das Motiv find ich immer wieder spannend!

TuX wieder vereint

Xenia war für eine Woche wieder zu Hause! Endlich:) Ein kurzer Besuch nach langer Zeit in London. Die Zeit haben wir gleich genutzt um ein Shooting zu machen. Xenia stand in letzter Zeit sehr viel hinter ihrer eigenen Kamera, jetzt durfte sie endlich mal wieder vor eine stehen. Gemeinsam mit Ralf haben wir drei uns einen schönen Tag gemacht und unser Hobby genossen. Ein paar von Ralfs Bildern findet ihr auf seiner Seite.

Ein Tag mit Profis

Diese Bilder sind bei einem Workshop in Esslingen unter Anleitung von Roland Guth entstanden. Es ging in diesem Workshop weniger um die Theorie, als vielmehr um die Praxis und wie das Licht im Studio richtig eingesetzt werden kann.

Mit einer fantastischen Ana-Carolina hatten wir an diesem Tag nicht nur Spaß, sondern es sind auch geniale Bilder entstanden! Nicht nur unser Fotograf wusste was er tat, auch hatte ich das erste Mal ein professionelles Modell vor der Kamera. Es ist ein ganz anderes Gefühl zu fotografieren, wenn man selbst keine Anweisungen geben muss, weil das Modell selbst besser weiß, wie sie sich positionieren kann.

Alles in allem war der Workshop genau richtig für meinen aktuellen Stand und darauf kann ich jetzt weiter aufbauen! Danke an Ralf und Jörg die mit dabei waren, aber vor allem an Roland und Ana für die fantastische Möglichkeit ein mal unter Profis zu sein!

 

 

Sechs Beine

Bei diesem Shooting wurde ich ziemlich überrascht. Ich wusste, ich darf drei Mädels fotografieren, als sich die Haustür vor mir geöffnet hat. Das diese drei Mädchen schon ziemlich genaue Vorstellungen von den zu machenden Bildern hatten wusste ich nicht.

Aus diesem Grund ging dann auch alles ziemlich schnell. Sie erklärten mir, was sie ungefähr haben wollten und ich habe es umgesetzt. Dabei sind geniale Bilder entstanden! Vielen herzlichen Dank an euch drei für die tollen Ideen! Zusätzlich war es auch noch richtig lustig mit euch! Dieses Shooting war von Anfang bis Ende einfach toll und es hat alles gepasst! Immer wieder gerne 🙂

Fremde Wohnung

Vielleicht erinnert ihr euch noch an den Zeitungsartikel in der HZ. Dieses Shooting ist die erste Frucht, welche dieser Artikel hervorbringt. Xenia und ich haben uns wahnsinnig gefreut, als vor ein paar Wochen eine Mail von Ulrike bei uns ankam. Sie erzählte uns wer sie ist und dass sie gerne mit uns Bilder machen möchte. Nach ein paar Mails und Telefonaten, um alles abzuklären kam es vor kurzem dann zu einem längeren Shooting.

Für mich war die Location etwas ganz besonderes. Wir waren bei ihr zu Hause in einer wunderschönen Altbauwohnung. Das bedeutete für mich ein Auswärtsspiel. Für Ulrike allerdings ein Heimspiel. Es war eine neue Situation für mich in einer fremden Wohnung zu fotografieren. Diese neue Situation war sehr reizvoll und im Nachhinein muss ich sagen: es war genial! Wir hatten dort so viele wunderschöne Möglichkeiten und so fantastisches Licht, dass es einfach nur Spaß gemacht hat die Möglichkeiten auszunutzen.

So verging die Zeit dann auch wie im Flug und auf einmal waren wir schon mehrere Stunden am Fotografieren. Vielen herzlichen Dank an Ulrike für diese geniale Erfahrung! Viel Spaß mit den Bildern: